FH D [Logo]
Fachhochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences


FB7 [Logo]
Fachbereich Wirtschaft
Department of Business Studies

FVW [Logo]
Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung

Corporate Video Index Deutschland 2014: YouTube deutlich populärer als die eigene Firmen-Website


Neben den klassischen TV-Werbespots setzten Unternehmen häufig Bewegtbild in der internen und externen Unternehmens-kommunikation ein, um bestimmte Zielgruppen imagefördernd ansprechen zu können. Der aktuelle Einsatz wurde nun in der Studie „Corporate Video Index Deutschland 2014“ erstmalig umfassend erhoben.

 

Unter Corporate Videos versteht man eine zielgruppenspezifische Form der Bewegtbildkommunikation durch Unternehmen, die gezielt produziert und medienübergreifend ausgespielt werden kann und deren Konsumption eine aktive Nutzerentscheidung voraussetzt.

 

 



Der Corporate Video Index Deutschland 2014 basiert auf einem Forschungsprojekt der Fachhochschule Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Mainz sowie der Corporate TV and Video Association (CTVA) e.V. In einem zweistufigen Forschungsprozess untersuchte das Forscherteam, bestehend aus Prof. Dr. Horst Peters und Michael Raußen, M.A. von der FH Düsseldorf sowie Prof. Dr. Sven Pagel von der FH Mainz, den aktuellen Einsatz von Corporate Videos in der internen und externen Unternehmenskommunikation in deutschen Unternehmen. Einsatzgebiete und Kennzahlen von Corporate Videos wurden durch eine Inhaltsanalyse von Websites der 500 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands erfasst. Prozesse und Perspektiven von Corporate Videos konnten anschließend durch Expertenbefragungen erörtert werden.

 

Die Ergebnisse dieser Studie wurden erstmalig auf dem Trend Day – Corporate Video am 05.12.2013 im ARRI-Kino in München der Öffentlichkeit vorgestellt.



Während 68,6 Prozent der untersuchten Unternehmen über einen eigenen YouTube-Unternehmenskanal verfügen, setzen lediglich 110 (22 Prozent) der Unternehmen Videos auf ihrer eigenen Webseite in erster und zweiter Navigationsebene ein. Gleichzeitig verlinken 169 (33,8 Prozent) der Unternehmen von ihrer Webseite auf ein externes Video-Portal wie YouTube. 150 (30 Prozent) der Unternehmen bündeln ihre Bewegtbildinhalte in spezifischen Video-Mediatheken.

 

In den Unternehmenskanälen auf YouTube sind durchschnittlich etwa 130 Videos pro Kanal vorhanden. Zudem weißt ein Kanal im Durchschnitt ca. 3.700 Abonnenten sowie ca. zwei Mio. Video-Abrufe auf. Beachtenswert hierbei ist, dass 81,8 Prozent aller Unternehmenskanäle weniger als eine Mio. Abrufe aufweisen. Das Maximum hingegen liegt bei etwa 165 Mio. Video-Abrufen pro Kanal. Die populärsten Videos der Unternehmenskanäle (Basis: n = 1.008) sind im Durchschnitt 3:56 Min. lang.  

 

Die Befragung von Kommunikationsexperten der 500 Unternehmen hat zudem ergeben, dass neben der allgemeinen Unternehmens-kommunikation vor allem die Personalkommunikation einen relevanten Einsatzbereich von Corporate Videos darstellt. Der überwiegende Teil der befragten Unternehmen (n = 14) investiert zwischen 1 Prozent und 5 Prozent des gesamten Kommunikationsbudgets in die Produktion und Distribution von Corporate Videos. 79 Prozent der Kommunikatoren geben an, dass das Budget für Corporate Videos in 2014 steigen wird.

 

Der Corporate Video Index Deutschland soll auch im kommenden Jahr fortgeführt werden, um zukünftig die Entwicklung in diesem volatilen Segment der Bewegtbildkommunikation erfassen zu können.


Über die Projektpartner


Fachhochschule Düsseldorf (www.fh-duesseldorf.de)

Mit rund 8.800 Studierenden, rund 180 Professorinnen und Professoren sowie 120 wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Fachhochschule Düsseldorf eine der größten Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens. Sie bietet mit 36 Studiengängen an sieben Fachbereichen ein umfangreiches Studienangebot, dessen Profil durch anwendungsorientierte und fächerübergreifende Lehre geprägt wird. In den interdisziplinär angelegten Bereichen Gestaltung, Technik, Soziales und Wirtschaft bietet die FH D ein vernetztes Lehr- und Forschungsangebot mit dem Querschnittsprofil Medien, Kommunikation und Informationstechnologie.

 

Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung (kommunikationsforschung.fh-duesseldorf.de)

Der Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung ist ein vom Land NRW anerkannter Forschungsschwerpunkt der Fachhochschule Düsseldorf mit dem Schwerpunkten „Bewegtbildkommunikation im Internet“ und „Usability von Websites und Software“. Mit den beteiligten Fachbereichen Wirtschaft, Design sowie Sozial- und Kulturwissenschaften ist er interdisziplinär ausgerichtet.

 

Fachhochschule Mainz (www.fh-mainz.de)

Das breit gefächerte Studienangebot der Fachhochschule Mainz gliedert sich in die drei Fachbereiche Technik, Gestaltung und Wirtschaft. Kurze Studienzeiten, internationale Ausbildungsgänge und Praxisbezug in Forschung und Lehre sind die Markenzeichen der FH, an der knapp 4.800 Studierende eingeschrieben sind. Mit der Gründung von sieben eigenständigen Instituten und zwei Kompetenzzentren sind in den vergangenen Jahren neue Akzente im Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung gesetzt worden.


 

Corporate TV and Video Association (CTVA) e.V.  (www.ctva.de)

Die Corporate TV and Video Association (CTVA) e.V. ist ein eingetragener Verein, welcher als Kommunikationsplattform und Interessenverband zum Thema Corporate TV und Bewegtbild-Kommunikation dient. Die CTVA ist die Expertenplattform für Bewegtbildkommunikation und Marketing. PR-Spezialisten und Marketingprofis schaffen gemeinsam mit Produzenten und Dienstleistern ein offenes Forum für zukunftsweisende Ideen und Technologien rund um die Bewegtbildstrategien von Unternehmen oder Organisationen.


Download Studie


Hier können Sie die Zusammenfassung der Studie "Corporate Video Index Deutschland" als PDF herunterladen.

 

Die Verwendung einzelner Grafiken und Ergebnischarts ist unter Nennung der Quellenangabe sowie der Autoren gestattet.

 

Fotos: Michael Raußen, M.A.