FH D [Logo]
Fachhochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences


FB7 [Logo]
Fachbereich Wirtschaft
Department of Business Studies

FVW [Logo]
Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung

Empirische Wirtschaftsforschung


Angewandte Kommunikationsforschung für die regionale Wirtschaft


Die ökonomische Bedeutung des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf für die Sportstadt Düsseldorf besteht in umfangreichen Beschäftigungs-, Konsum-, Image- und Medieneffekten. Diese wurden in einer Studie des Forschungsschwerpunkts Kommunikationsforschung der Fachhochschule Düsseldorf in den vergangenen Monaten mittels persönlichen Interviews von 814 Stadionbesuchern, 389 schriftlichen Haushaltebefragungen und 17 Experteninterviews ermittelt. Am Freitag, den  23. Juni 2010, stellen Prof. Dr. Sven Pagel und Prof. Dr. Horst Peters in der Esprit Arena die Ergebnisse im Detail vor. Im Auftrag der SportAgentur Düsseldorf haben die beiden Ökonomen die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wirkungen des ambitionierten Fussballvereins untersucht.

 

Knapp 30 Studien wurden im Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung in den letzten fünf Jahren realisiert. Dabei liegt der Fokus stets auf wirtschaftlichen und sozialen Fragen im weiten Feld der Kommunikation und empirischen Forschung. In der Arena der Sportkommunikation wurden außer Fortuna Düsseldorf bereits der FIS Skicup untersucht.  Zur Personalkommunikation wurden ein Online-Portal für ältere Ingenieure im Ruhestand konzipiert, eine Marktanalyse von 85 Websites mit Bewerbungsvideos vorgenommen und die Nutzung von Online-Jobbörsen durch 20 potenzielle Bewerber analysiert.

 

Stets finden die Methoden der empirischen Markt- und Medienforschung Einsatz.
Neben Online- und Offline-Befragungen sowie Inhaltsanalysen zählen hierzu insbesondere Blickregistrierungsaufzeichnungen.

Mit den stationären und mobilen Eyetracking-Geräten im Labor des Forschungsschwerpunkts können sowohl Software, Websites wie auch mobile Endgeräte - wie kürzlich eine iPhone-Applikation -  untersucht werden. Der neueste Stolz der Forscher ist eine Brille mit integrierter Aufzeichnungstechnik, die bereits zur Untersuchung von Point-of-Sale-TV in einem Supermarkt verwendet werden konnte. „Unser Ziel ist es, Verhaltensweisen von Rezipienten im Umgang mit Videos in der Medien- und Marketingkommunikation besser zu verstehen“, gibt Prof. Dr. Sven Pagel, Sprecher des Forschungsschwerpunkts, einen Ausblick in die Zukunft.

 

Ein besonderes Augenmerk der Düsseldorfer Wissenschaftler liegt also auf Bewegtbildern. 123 regionale und acht überregionale Onlinezeitungen wurden ebenso auf deren angebotene Videos untersucht wie 23 TV-Websites. Dort standen von Nutzern erstellte Medieninhalte im Fokus. Untersuchungen zur Marketingkommunikation widmen sich der Wirkung von Videos, 3D-Animationen und Fotos auf Online-Shops. Eine Auswertung von multimedialen Inhalten von über 100 Shops steht kurz vor der Fertigstellung.

 

Auch in der Sportkommunikation bleiben die Forscher am Ball. Aktuell ist eine Studie zu Werbewirkung von Bewegtbild in Fußballarenen in Umsetzung: LED- oder Drehbanden lautet dort die Frage. Antworten findet der Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung.


Übersicht


Anwendungsfelder

Empirische Wirtschaftsforschung ist für zahlreiche Unternehmen und öffentliche Institutionen erforderlich. Das Engagement des Forschungsschwerpunkts Kommunikationsforschung konzentriert sich insbesondere auf Institutionen und Kommunen des Großraum Düsseldorfs.

 

Methodik

Kommunikationsanalyse und -planung sind klassische Arbeitsschritte des Kommunikationsmanagements. Als Instrumentarium der Kommunikationsanalyse kann beispielsweise die Imageanalyse herangezogen werden. Konzepte der Kommunikationsplanung werden im Rahmen des Stadtmarketings umgesetzt.

 

Projekte

 

     

2010 Wirtschaftliche Bedeutung von Fortuna Düsseldorf (Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung von Fortuna Düsseldorf 1895 e.V. für die Sportstadt Düsseldorf)

 

     

2009 Image eines ÖPNV-Anbieters (Wahrnehmung und Image der Rheinbahn AG im Bewusstsein der Öffentlichkeit)

 

2008/2009 Tourismus in Düsseldorf

 

2007/2008 Imageanalyse Rheinbahn

 

2006/2007 Skicup

 

2005 Leitbild Jüchen 2020